In unserem zweitägigen Seminar wollen wir euch einen Einblick in die Historischen Europäischen Kampfkünste (Historical European Martial Arts, „HEMA“) geben, mit dem Schwerpunkt auf der edelsten Waffe des Mittelalters, dem Langen Schwert. Unser Seminar soll eine Basis schaffen, euch die grundlegenden Fähigkeiten für den Kampf mit dem Langen Schwert näherzubringen.

Nach einer kurzen Einführung in die historischen Kampfkünste und einem Abstecher in die Grundlagen unserer Kampfkunst, dem waffenlosen Kampf und dem Dolch, beginnen wir direkt mit der Arbeit am Langen Schwert, welches wir das restliche Wochenende nur noch selten beiseitelegen werden. Solo- und Partnerübungen mit dem Schwert sollen euch das Gefühl für die Waffe, euren Partner und euch selbst vermitteln. Am Abend wollen wir zusammen den ersten Tag gemütlich ausklingen lassen und euch die Möglichkeit geben, euch untereinander und mit uns Trainern weiter auszutauschen.

Den zweiten Tag nutzen wir zur Wiederholung und Erweiterung der erarbeiteten Grundlagen. Ihr bekommt die Möglichkeit, das Erlernte am „Objekt“, d.h. uns Trainern in entsprechender Schutzausrüstung zu erproben. Hierbei bekommt ihr auch einen Überblick über die nötige Ausrüstung. Als finales „Schmankerl“ werden wir Trainer in freiem Sparring miteinander fechten, um euch die Situation eines Gefechtes näher zu bringen.

Wir freuen uns auf euch und ein anstrengendes und hoffentlich lehrreiches Wochenende.

An dieser Stelle möchten wir euch darauf hinweisen, dass HEMA, wie andere Kampfkünste/-sportarten natürlich auch, ein Kontaktsport ist, bei dem man seinem Trainingspartner gezwungenermaßen körperlich näherkommt. Dieser kann, der Situation geschuldet, auch stark verschwitzt sein, was euch vielleicht zu Beginn etwas ungewohnt oder unangenehm vorkommt. Aber denkt dran: ihr schwitzt genauso 🙂

Eure Trainer von Ochs,

Martin, Thomas und Manuel

Alle Trainer des Seminars: Martin, Thomy und Manuel
Alle Trainer des Seminars: Martin, Thomy und Manuel

Alle Informationen auf einem Blick

Wann findet das Seminar statt?

Samstag, 11. November 2017, 10:00 – 18:00 Uhr (Mittagspause 12:30 – 14:00 Uhr)

Sonntag, 12. November 2017, 10:00 – 16:00 Uhr (Mittagspause 12:00 – 13:30 Uhr)

Die Halle wird an beiden Tagen ab 09:00 Uhr geöffnet sein.

Wo findet das Seminar statt?

Städtische Berufsschule für Technik, Deroystraße 1, 80335 München

Die Halle ist gut mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen (Haltestelle „Hackerbrücke“ der S-Bahn sowie der Tram-Linien 16 und 17). In der Umgebung der Halle kann auch frei geparkt werden solange Platz ist. Am Samstag ist dies nur 4 Stunden lang mit Parkscheibe möglich, danach ist ein Umparken nötig.

Was brauche ich für das Seminar?

Lediglich übliche Sportkleidung (bitte auf abriebfeste/helle Sohlen an den Sportschuhen achten!) und Lust, das historische Fechten auszuprobieren. Leichte Handschuhe (bspw. Arbeits-/Mechanikerhandschuhe) sind gegen Blasenbildung zu empfehlen, aber nicht unbedingt nötig.

Wie viel kostet das Seminar?

Das Seminar kostet 30 € für beide Tage.

Gibt es Verpflegung?

Wir werden für Wasser, Kaffee, etwas Obst und ein paar Kekse sorgen. Diese Verpflegung ist im Seminarpreis inbegriffen. In der Mittagspause kann in der Umgebung etwas besorgt werden.

Was ist für Samstagabend geplant?

Wir wollen am Samstagabend in ein Restaurant in der Nähe der Halle gehen, damit ihr euch untereinander kennen lernen sowie uns Trainer mit Fragen löchern könnt. Diese Verpflegung ist nicht im Seminarpreis enthalten! Bitte gebt direkt bei der Anmeldung an, ob ihr uns am Samstagabend begleiten wollt.