Über uns

Ochs – historische Kampfkünste e.V. ist ein seit 2002 eingetragener Verein, der sich mit der Rekonstruktion historischer europäischer Kampfkünste beschäftigt. Mit etwa 250 Mitgliedern stellt Ochs einen der mitgliederstärksten Vereine für historisches Fechten innerhalb Deutschlands dar. Durch unsere insgesamt sieben Standorte (Bad Tölz/Oberland, Bamberg, Bayreuth, Garching a.d. Alz, Landshut, München und Pfarrkirchen) sind wir in weiten Teilen Bayerns vertreten.

Über den Bayerischen Fechterverband (BFV) sind wir im Bayerischen Landessportverband (BLSV) organisiert. Dadurch ist es uns möglich, die Trainerausbildung der bayerischen Sportfechter zur Qualifikation unserer Trainer mitzunutzen. Dabei wird der Praxisteil „Historisches Fechten“ in der Ausbildung aktiv von uns mitgestaltet.

Viele unserer Mitglieder arbeiten aktiv an der Transkription, Übersetzung, Erforschung und Interpretation der historischen Quellen und haben verschiedene Publikationen dazu veröffentlicht (Texte, Aufsätze, Lehrvideos) und sind auf nationalen wie auf internationalen Seminaren sowohl als Teilnehmer als auch als Trainer vertreten.

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Schwertkampf, echt jetzt? So richtig mit Schwertern?

Ja. Wir verwenden für Training und Freikampf Waffensimulatoren aus Stahl oder Aluminium. Natürlich ohne scharfe Schneiden.

Ist das alles nicht gefährlich? Ich glaube das könnte mir zu hart sein…

Keine Sorge, ihr bekommt ja keine Schwerter in die Hand gedrückt und werdet dann wild und ohne Anleitung aufeinander einhacken.

Abhängig von der Art des Gefechts benutzen wir keine bis komplette Ausrüstung von Kopf bis Fuß. Zum Einsteigen benötigt ihr außer Sportklamotten und leichten Handschuhen nichts weiter.

Blaue Flecken gehören jedoch dazu, es handelt sich hierbei schließlich um eine wieder zu entdeckende Kampfkunst. Wer für gewöhnlich etwas zurückhaltender an die Sache rangeht, muss jetzt auch nicht erschrecken. Jeder legt das Tempo vor, das ihm taugt und probiert nur das aus, was ihm Spaß macht und was sich für ihn gut und richtig anfühlt.

Kann ich mal ein Training ansehen?

Das ist von Trainingsstandort zu Trainingsstandort verschieden, meist ist das aber überhaupt kein Problem. Eine vorherige Anmeldung wäre dabei wünschenswert, am besten über das Kontaktformular die Trainer des entsprechenden Standorts anschreiben und nachfragen.

Wann kann ich einsteigen?

Auch das ist von Standort zu Standort verschieden. Grundlegend bieten wir ein Probetraining an, bei dem für 3 € (für eine Sportversicherung des BLSV) einige Zeit (bis zu vier Wochen) mittrainiert werden kann. Auch hierzu am besten über das Kontaktformular die Trainer des entsprechenden Standorts anschreiben und nachfragen.

Was brauche ich um anzufangen?

Dies ist ebenfalls abhängig vom Trainingsstandort. Da wir an den jeweiligen Standorten unterschiedliche Trainingszyklen und Waffenschwerpunkte umsetzen, kann die Frage bezüglich der Ausrüstung abschließend nur von den jeweiligen Trainern beantwortet werden. Generell wird anfangs lediglich normale Sportkleidung sowie Hallensportschuhe benötigt. Empfohlen sind auch leichte Handschuhe (bspw. Arbeitshandschuhe). Sollte jemand im Besitz einer Fechtmaske sein, kann er diese gerne mitnehmen, sie ist aber nicht zwingend erforderlich. Der Verein kann zunächst Übungswaffen stellen. Sollte dauerhaft Interesse am historischen Fechten bestehen, können die Trainer vor Ort am besten Tipps zur Ausrüstung geben.

Ab welchem Lebensjahr kann mit dem Training begonnen werden?

Ab dem 16. Lebensjahr, bei Einverständnis aller Erziehungsberechtigter.

Meine körperliche Konstitution ist, nun, wie soll ich sagen…

Du musst dir keine Gedanken machen, dass du eventuell nicht fit genug sein könntest. Bei uns schwitzen alle, egal ob Sportmuffel oder -freund. Jeder hat sein eigenes Tempo und seine Grenzen, das respektiert bei uns jeder. Es geht vor allem darum, Spaß zu haben und Techniken zu lernen und auszuprobieren. Die Fitness kommt dabei von alleine.

Ritter sind immer Männer! Oder? Kann ich als Frau auch mitmachen?

Natürlich! Zwar ist das Historische Fechten eher ein männerdominiertes Metier, was aber nicht heißt, dass Frauen nicht genauso gut mitmachen können und dies auch tun. Stärke spielt eine Rolle, eine größere jedoch die Technik.

Kosten

Der Mitgliedsbeitrag ist von jedem aktiven Mitglied monatlich zu entrichten. Eine Mitgliedschaft ist als aktiv zu bezeichnen, wenn das Vereinsmitglied am Trainingsbetrieb teilnimmt. Fördernde („passive“) Mitglieder haben lediglich den Mitgliedsbeitrag für fördernde Mitglieder zu entrichten. Der Mitgliedsbeitrag ist zu Beginn des Monats zu entrichten und ist (z.B. bei Austritt) nicht erstattungsfähig.

Zusätzlich zu den Mitgliedsbeiträgen können die Abteilungen eine separate Gebühr erheben. Diese werden durch Abteilungswahl beantragt und durch die Vereinsausschusssitzung beschlossen. Eine Neuwahl kann einmal jährlich durch die Mitglieder beantragt werden. Diese Abteilungsbeiträge sind nicht Bestandteil der Ochs-Mitgliedschaft und müssen vor Ort bezahlt werden.

Bamberg

Ochs 10,00 € pro Monat (regulär)
8,00 € pro Monat (Ermäßigung für Schüler, Studenten und Erwerbslose)
Weitere Zusätzlich wird pro Monat eine Gebühr von den Trainern privat erhoben. Diese ist nicht Bestandteil der Ochs-Mitgliedschaft und muss vor Ort an die Trainer bezahlt werden:
3,00 € pro Monat

Bayreuth

Ochs 4,00 € pro Monat
Weitere Zusätzlich ist die Mitgliedschaft in der Kampfsportabteilung Bayreuther Turnerschaft von 1861 e.V. nötig.

Die aktuellen Beitragssätze finden Sie auf der Homepage: http://www.bayreuther-turnerschaft.de/ (→ Abteilungen → Kampfsport → Aufnahmeschein).
Erwachsene zahlen 13,00 € pro Monat, zusätzlich wird eine Aufnahmegebühr von 20 € erhoben (Stand: 15.05.2017).

Garching a. d. Alz

Ochs 4,00 € pro Monat
Weitere Zusätzlich ist die Mitgliedschaft im ETSV 09 Landshut e.V. nötig.

Die aktuellen Beitragssätze finden Sie auf der Homepage: http://www.etsv09landshut.de/ (→ Aufnahmeantrag → Weiterlesen: Aufnahmeantrag Download).
Erwachsene zahlen 102,00 € pro Jahr, zusätzlich wird eine Aufnahmegebühr von 10 € erhoben (Stand: 12.06.2017).

München

Ochs 10,00 € pro Monat (regulär)
8,00 € pro Monat (Ermäßigung für Schüler, Studenten und Erwerbslose)

Oberland/ Bad Tölz

Ochs 10,00 € pro Monat (regulär)
8,00 € pro Monat (Ermäßigung für Schüler, Studenten und Erwerbslose)

Pfarrkirchen

Ochs 10,00 € pro Monat (regulär)
8,00 € pro Monat (Ermäßigung für Schüler, Studenten und Erwerbslose)
Weitere Zusätzlich wird eine Trainingskarte für je 6 Trainingseinheiten gegen eine Gebühr von den Trainern privat erhoben. Diese ist nicht Bestandteil der Ochs-Mitgliedschaft und muss vor Ort an die Trainer bezahlt werden. Die Karten kosten:

20,00 € für Erwachsene
10,00 € für Jugendliche

Weitere Gebühren

Fördermitglieder 4,00 € pro Monat (regulär)
Schnupperkurse Generell ist es möglich vor Beantragung einer Mitgliedschaft an einem Schnupperkurs teilzunehmen, welcher maximal vier Wochen dauert. Hierfür trägt der Interessent/ die Interessentin lediglich die Gebühr für die Sportversicherung des BLSV in Höhe von 3,00 €.

Satzungen

Aktuelle Satzung (Stand: 28.06.2014)

Finanzordnung (Stand: 10.02.2013)

Beitrags- und Gebührenordnung (Stand: 01.01.2011)

Ochs - historische Kampfkünste e.V. ist Mitglied in folgenden Organisationen und Verbänden: