Ersatztraining (Outdoor) am Standort München

30.06.2020

Teaser Masken mit Masken

(Copyright: Ochs – Historische Kampfkünste e.V., 2020)

Ab sofort ist ein eingeschränkter Trainingsbetrieb unseres Vereins wieder möglich, selbstverständlich jedoch nach wie vor nur in eingeschränkter Form und unter Hygieneauflagen.

Am Standort München wird daher zunächst ein Outdoor-Ersatztraining gestartet, zu dem ihr hier alle Informationen findet.

Bitte beachten - stetig neue Termine!

Bitte beachten: neue Termine werden stetig im Anmeldeformular (siehe unten) eingetragen. Denkt daran, dass ihr euch entsprechend regelmäßig für neue Termine anmelden könnt.

Um eure bisher eingetragenen Termine ändern zu können, tragt bitte eure E-Mail-Adresse im auftauchenden Feld nach der ersten Anmeldung ein. Ihr bekommt dann einen Link zugeschickt, über den ihr eure Eintragungen ändern könnt (also auch auf neue Termine erweitern könnt). Wenn ihr diesen Link nicht erhalten habt, meldet euch bitte bei Thomas Heydenreich (thomas.heydenreich@schwertkampf-ochs.de).

Was wird trainiert?

Wir werden ausschließlich angeleitetes Training anbieten können, das so kontaktfrei wie möglich statfindet. Das bedeutet, dass wir neben grundlegenden Kardio-, Mobilitäts- und Krafttraining, Solodrills, Partnerübungen mit größtmöglichem Abstand und funktionale Bewegungsabläufe rund um das Fechten erarbeiten. Es wird Zeit, sich wieder mit dem Schwert in der Hand zu bewegen!

Zunächst wird lediglich Training mit dem Langen Schwert angeboten.

Es wird keinen Freikampf geben! Generell sind alle Aktionen in naher Distanz untersagt, beispielsweise Dolchkampf, Ringen und Entwaffnungstechniken. Auch wenn sich grundsätzlich gegenseitig mit der Klinge berührt werden kann, soll ein Mindestabstand von 1,5 Metern so weit wie möglich eingehalten werden.

Das bedeutet insbesondere auch, dass es kein freies Training geben wird.

Was für Ausrüstung wird benötigt?

Zwingend notwendig

Ein Langes Schwert als Trainingssimulator. Notfalls tut es auch ein einhändiges Schwert oder ein Stock in der Länge eines Langen Schwerts.

Hat jemand keinen Zugriff auf einen Simulator, bitte im Vorfeld bei Thomas Heydenreich als zuständigen Trainer melden, es stehen sehr begrenzt Vereinsfedern zur Verfügung. In diesem Fall ist die Verwendung von sauberen Trainingshandschuhen zwingend und der direkte Hautkontakt zum Trainingsgerät zu vermeiden. Nach Benutzung ist das Trainingsgerät durch die*den Teilnehmende*n selbst zu reinigen und zu desinfizieren.

Trainingsgerät soll aus Infektionsschutzgründen nicht gemeinsam verwendet oder untereinander getauscht werden.

Empfohlen

  • Einfache Trainingshandschuhe (Arbeitshandschuhe etc.)
  • Fechtmaske
  • Halsschutz
  • Sparrings-Handschuhe (Sparring Gloves, SPES Heavies o.ä.)
  • Suspensorium (insbesondere für Männer)
  • Brustschutz (insbesondere für Frauen)

Weitere Schutzausrüstung ist nicht notwendig, da keine Freigefechte stattfinden. Eine Fechtjacke sowie Ellbogenprotektoren erlauben ggf. Übungen mit etwas erhöhter Intensität auszuführen.

Wo wird trainiert?

Aktuell haben wir leider noch keinen Zugriff auf unsere übliche Sporthalle. Das Training findet daher bis auf Weiteres auf der Theresienwiese statt. Der zunächst angedachte Ort liegt hier:

Am besten ist der Ort mit dem Fahrrad oder per ÖPNV zu erreichen.

Die nächstgelegenen Haltestellen des ÖPNV sind Theresienwiese (U4/U5), und Theresienhöhe (Bus 134) Alternativ kann beispielsweise von der Poccistraße (U6) aus gelaufen werden.

Für Autofahrer besteht die Möglichkeit, auf der Theresienhöhe zu parken (mit Parkticket).

Da wir uns draußen bewegen, ist größtmögliche Rücksicht auf andere Besucher der Theresienwiese zu nehmen. Packt daher auf alle Fälle euer Trainingsgerät gut verpackt ein und seid freundlich!

Da wir im Freien trainieren, denkt bitte auch an möglicherweise nötigen Sonnenschutz, Insektensprays und Allergieprobleme.

Um euch mitzuteilen, falls der Trainingsort sich kurzfristig verschieben sollte, beispielsweise weil die angedachte Ecke der Theresienwiese bereits belegt ist, wird der tatsächliche Ort vor Trainingsbeginn in einer Telegram-Gruppe geteilt (siehe Organisatorisches). Haltet ansonsten einfach in der Nähe des angedachten Platzes Ausschau!

Wann wird trainiert?

Wir starten zunächst mit einem Termin in der Woche:

Donnerstag, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr (je nach Lichtverhältnissen ggf. bis zu einer halben Stunde länger)

Bei schlechtem Wetter muss das Training ausfallen oder kurzfristig auf einen anderen Tag verschoben werden. Das wird auf dieser Seite, in einer Telegram-Gruppe und ggfs. auf Facebook bei Bedarf bekannt gegeben (siehe Organisatorisches).

Organisatorisches

Zugunsten des Infektionsschutzes ist die Gruppengröße zunächst auf maximal 15 Teilnehmer*innen beschränkt. Die Gruppengröße wird ggf. später angepasst werden.

Daher ist zwingend eine vorherige Anmeldung notwendig. Die Anmeldung erfolgt über den DFN-Terminplaner:

https://terminplaner.dfn.de/ochs-muenchen-corona

Ihr müsst euch dort mit eurem vollständigen Namen und einer E-Mail-Adresse, unter der ihr erreichbar seid, für die zur Verfügung stehenden Termine anmelden. Keine Eintragung – keine Teilnahme!

Damit eure Daten nicht offen im Netz stehen, ist der Zugang zur Umfrage passwortgeschützt. Das Passwort findet ihr (nach Login) im Mitgliederbereich.

Um eure bisher eingetragenen Termine ändern zu können, tragt bitte eure E-Mail-Adresse im auftauchenden Feld nach der ersten Anmeldung ein. Ihr bekommt dann einen Link zugeschickt, über den ihr eure Eintragungen ändern könnt (also auch auf neue Termine erweitern könnt). Wenn ihr diesen Link nicht erhalten habt, meldet euch bitte bei Thomas Heydenreich (thomas.heydenreich@schwertkampf-ochs.de).

Solltet ihr auf der Liste auch für andere Mitglieder gar nicht zu sehen sein wollen, schreibt bitte ebenfalls Thomas Heydenreich (thomas.heydenreich@schwertkampf-ochs.de) eine E-Mail, damit ein Platz für euch geblockt werden kann.

Bitte verteilt euch gleichmäßig auf die verschiedenen Termine, damit alle unsere Münchner Ochs*innen die Gelegenheit bekommen, zumindest wieder etwas zu trainieren.

Wichtig: Die Anmeldung dient auch als notwendige Kontaktverfolgungsliste, sollte ein Mitglied positiv auf Sars-CoV-2 getestet werden. In diesem Fall wird im Rahmen der jeweils aktuell gültigen Vorschriften die Teilnehmerliste an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt. Bis dahin werden die Daten von der*vom Trainer*in aufbewahrt und nach spätestens drei Monaten vernichtet. Durch Anmeldung zu einem Ersatztraining stimmt ihr dieser Verwendung eurer Daten zu.

Da wir im Freien und ohne Halle trainieren, kann sich leider sehr spontan etwas ändern – das Training muss wegen schlechten Wetters abgesagt oder verlegt werden, es muss auf eine andere Wiese ausgewichen werden o.ä.

Um die kurzfristige Kommunikation zu gewährleisten, wurde eine Gruppe „Ochs München Ersatztraining“ im kostenlosen Messenger Telegram eingerichet. Dort wird der jeweils genutzte Standort und ihr bei Bedarf mit aktuellen Informationen versorgt werden. Wer zur Gruppe hinzugefügt werden möchte, meldet sich bitte mitsamt Telefonnummer bei Thomas Heydenreich (thomas.heydenreich@schwertkampf-ochs.de). Wieso Telegram? Dieser Messenger kann von euch so konfiguriert werden, dass eure Telefonnummer nicht automatisch an alle Gruppenmitglieder geteilt wird. So sind eure persönlichen Daten sicherer als in anderen gängigen Messengern.

Was ist mit dem Hygienekonzept?

Um euch Training anbieten zu können, wird zwingend ein Hygienekonzept benötigt, dass vollständig befolgt werden muss. Die wichtigsten Rahmenbedingungen wurden bereits vom Vorstand hier vorgegeben.

Das vom Vorstand genehmigte Hygienekonzept für das Ersatztraining findet ihr hier. Jede*r Teilnehmer*in ist verpflichtet, das Hygienekonzept im Vorfeld zu lesen und stimmt mit Anmeldung zum sowie einer Teilnahme am Ersatztraining den Regeln zu.

Die Vorgaben des Hygienekonzepts sind vollumfänglich zu befolgen. Bei Verstößen wird die weitere Teilnahme am Ersatztraining untersagt.

Wichtig: Wenn ihr in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer positiv auf Sars-CoV-2 getesteten Person hattet oder selbst irgendein Erkältungssymptom zeigt, ist die Teilnahme am Ersatztraining nicht gestattet.

Bleibt das Ersatztraining das einzige Training?

Zunächst einmal bleibt das Outdoor-Training die einzige Möglichkeit in München, mit der wir überhaupt wieder historisches Fechten anbieten können.

Viele organisatorische Vorgaben sind zu beachten, um zu verhindern, dass es zu Corona-Infektionen kommt. Vergesst bitte nicht: Wir sind nach wie vor mitten in der Corona-Pandemie!

Wir stehen mit der Stadt München in Kontakt, um Möglichkeiten für ein Hallentraining oder einen anderen, festen Trainingsort abzustimmen. Es kann daher auch kurzfristig Änderungen und Erweiterungen des Trainingsangebots geben. Informiert euch bitte hier regelmäßig über den aktuellen Stand!

Fragen

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, bitte direkt bei euren Trainer*innen nachfragen oder über das Kontaktformular anschreiben.

Redaktion:

Tags:

Ochs - Historische Kampfkünste e.V. ist Mitglied in folgenden Organisationen und Verbänden: