München: Trainingsbetrieb ab 10. Januar 2022

07.01.2022

Mit dem Ende der Winterferien kann es am Standort München wieder richtig losgehen: nach langer Sperrung aufgrund von Bauarbeiten können die Trainingszeiten in der Dom-Pedro-Grundschule wieder genutzt werden.

Trainingsplan

Ab 10. Januar 2022 gilt daher bis auf Weiteres der folgende Trainingsplan:

TagEinheitenLeitende Trainer*innen
Montag (Dom-Pedro-Grundschule)Langes MesserHans Heim & Martin Liebmann
Dienstag (Dom-Pedro-Grundschule)Langes Schwert (Grundlagen)
Forschungsgruppe Rapier/ Offene Halle*
Thomas Heydenreich
Donnerstag (Dom-Pedro-Grundschule)Schwert & Buckler
Langes Schwert (Grundlagen 2)
Karin Heigl
Martin Liebmann
Freitag (Schulstraße)Langes Schwert
Freies Spiel/Low-Gear-Sparring
Pepin Marshall
Johannes Zenker
* soweit Platz verfügbar

Langes Messer

In dieser Gruppe beschäftigen wir uns mit einer einhändigen Waffe, die fest zur deutschen Fechttradition gehört: dem Langen Messer, insbesondere anhand des Fechtbuchs von Johannes Lecküchner.

Langes Schwert (Grundlagen)

In den Grundlagen-Einheiten Langes Schwert am Dienstag und Donnerstag werden allgemeine Grundlagen des historischen Fechtens und des Langen Schwerts im Speziellen vermittelt. Hier lernt ihr, wie wir uns bewegen und Kraft generieren sowie die Grundzüge des Langschwertfechtens in deutscher Fechttradition und was hinter Fechtbegriffen wie Oberhau, Zwerchhau, Stärke, Schwäche und Indes steckt.

Insgesamt liegt der Fokus dieser Einheiten näher an der Quellenarbeit sowie am Erarbeiten neuer Bewegungsmuster. Die Einheit richtet sich sowohl an Anfänger*innen als auch an alle, die ihre Grundlagen erweitern, festigen und wiederholen möchten.

Am Dienstag findet zudem in dieser Einheit das Probetraining statt und ermöglicht somit den Einstieg in unseren Verein. Die Einheit am Donnerstag dient zur weiteren Festigung der Grundlagen.

Langes Schwert

In der Gruppe zum Langen Schwert am Freitag ist die Zielsetzung, die erarbeiteten Bewegungsmuster aus der Grundlagengruppe mit stetig komplexeren Übungen und unter Druck zu vertiefen und auf diese Weise den Einstieg in das freie Fechten zu ermöglichen.

Hier sind explizit alle Erfahrungsstufen von der erfahrenen Fechtern bis zum Anfänger willkommen, sobald das Probetraining absolviert worden ist.

Da in der Halle in der Schulstraße bisher keine Leihausrüstung zur Verfügung steht, wird jedoch um das Mitbringen eigener Ausrüstung (Trainingswaffe und die bereits verfügbare Schutzausrüstung) gebeten. Ansonsten müssen die zuständigen Trainer*innen informiert werden, inwiefern Leihausrüstung zur Verfügung steht.

Schwert & Buckler

Die Einheit für das Fechten mit Schwert & Buckler richtet sich an Anfänger und fortgeschrittene Anfänger. Diese Einheit behandelt schwerpunktmäßig die Techniken von Andreas Lignitzer sowie dem I.33-Manuskript.

Freies Spiel/Low-Gear-Sparring

In dieser Einheit geht es um das freie Fechten mit reduzierter Intensität, sodass nur die notwendigste Schutzausrüstung verwendet werden muss. Euch werden Techniken, Methoden und Rahmenbedingungen gezeigt, mit denen auch in diesem Umfeld ein sicheres Fechten möglich ist.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem freien Fechten mit Schwert & Buckler sowie dem Langen Messer. Andere Waffengattungen können jedoch mitgebracht werden.

Offene Halle

Die „Offene Halle“ ist genau das, was der Begriff sagt: Hier habt ihr die Möglichkeit ohne feste Gruppenzuteilung miteinander zu fechten, neue Waffengattungen auszuprobieren und euch auszutauschen.

In der offenen Halle kann auch die Forschungsgruppe zum Rapierfechten stattfinden.

Wann und wo?

Am Montag, Dienstag und Donnerstag finden die Einheiten in der Sporthalle der Dom-Pedro-Grundschule statt (Dom-Pedro-Platz 2, 80637 München). Die Trainingszeit ist jeweils von 19:45 bis 21:30 Uhr. Die Umkleiden können in Absprache mit den vor uns trainierenden Gruppen erst ab 19:30 Uhr genutzt werden.

Am Freitag wird in der Städtischen Sporthalle an der Schulstraße 3a (Schulstraße 5, 80634 München) von 20:00 bis 22:00 Uhr trainiert.

Corona-Regelungen, Test- und Maskenpflicht

Der neue Trainingsplan steht weiterhin im Schatten der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen notwendigen Einschränkungen und Hygieneregelungen. Eine Zusammenfassung der jeweils geltenden Regelungen ist auf der Webseite der Stadt München zu finden.

Für die von uns genutzten Einfachhallen ist eine Maximalbelegung mit 30 Personen seitens der Stadt München festgelegt. Erfahrungsgemäß wird diese Grenze nicht erreicht, jedoch müssen Trainer*innen ggf. Teilnehmende vom Training ausschließen, sollten mehr als 30 Personen vor Ort sein.

Testpflicht

Eine Teilnahme am Training ist nur nach der 2G+-Regelung möglich, das heißt nur für Geimpfte oder Genesene mit zusätzlichem Testnachweis. Das Impfzertifikat bzw. der Genesenennachweis muss zusammen mit einem Ausweis zu jeder Einheit vorgelegt werden.

Als Testnachweis werden akzeptiert:

  • ein max. 48 Stunden alter PCR-Test,
  • ein max. 24 Stunden alter Schnelltest („Bürgertest“), und
  • ein vor Ort unter Aufsicht durchgeführter Selbsttest.

Wer einen Test unter Aufsicht vor Ort durchführen muss, muss bei Einheiten in der Dom-Pedro-Grundschule 19:20 Uhr im Foyer sein, damit der Test rechtzeitig vor dem Trainingsbeginn durchgeführt werden kann. Nachzügler, die nur vor Ort getestet werden können, müssen wieder weggeschickt werden, wenn dadurch der Trainingsablauf beeinträchtigt würde.

Wir empfehlen, die kostenlosen Bürgertests zu nutzen, um die Abläufe vor Ort zu vereinfachen. Die Selbsttests sind von den Teilnehmenden selbst mitzubringen.

Teilnehmende, die eine Boosterimpfung nachweisen können bzw. nach einem Impfdurchbruch genesen sind, müssen keinen Testnachweis erbringen. Wir bitten jedoch auch diese Mitglieder, sich zumindest selbst im Vorfeld zu testen, um das Risiko im Training zu senken.

Maskenpflicht

In den Schulgebäuden herrscht grundsätzlich FFP2-Maskenpflicht. Zusätzlich zu den Regelungen der Stadt München kann jede Trainerin*jeder Trainer auch eine Maskenpflicht während der Sportausübung vorschreiben. In diesem Fall ist eine Teilnahme nur bei Tragen einer entsprechenden Maske möglich. Es gilt:

  • Montag: FFP2-Maskenpflicht
  • Dienstag: mind. Alltagsmaske; es wird das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske dringend empfohlen
  • Donnerstag: FFP2-Maskenpflicht
  • Freitag: keine Maskenpflicht; es wird das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske dringend empfohlen

Probetraining

Mit der Rückkehr in die Halle der Dom-Pedro-Grundschule freuen wir uns, wieder ein Probetraining anbieten zu können.

Das Probetraining startet am 18. Januar 2022 und gestattet in den darauf folgenden vier Wochen die Teilnahme an der Einheit Langschwert (Grundlagen) am Dienstag. Zusätzlich soll jeder*jede Teilnehmende am Probetraining in dieser Zeit auch eine Einheit im Langen Messer am Montag sowie mit Schwert & Buckler am Donnerstag besuchen, um einen Eindruck von diesen Waffengattungen zu bekommen.

Das Probetraining kostet lediglich 3€ für eine obligatorische Sportversicherung des BLSV.

Bei Interesse an einer Teilnahme wird um Kontaktaufnahme über das Kontaktformular (Empfänger > Trainer*innen München) gebeten.

Alle Interessenten, die sich bereits im Laufe der letzten Monate auf die Warteliste haben setzen lassen, werden in den folgenden Tagen informiert.

Redaktion:

Tags:

Ochs - Historische Kampfkünste e.V. ist Mitglied in folgenden Organisationen und Verbänden: